Gesundheitstipp: Heilpflanzen für den Magen

Die Advents- und Weihnachtszeit ist meist eine Zeit, in der man von gesunden Ernährungsgewohnheiten abweicht und üppiger, süßer und fettreicher isst. Folgende Pflanzen unterstützen die Verdauung, helfen bei Blähungen und Völlegefühl. Sie werden als Tee getrunken.

 

Kamillenblüten: Eine allseits bekannte und bewährte Heilpflanze, die Kamille, wirkt gegen Magenschleimhautentzündungen und zum Beruhigen des Magen-Darm-Traktes. Geeignet ist sie bei Durchfall- und Magen-Darm-Erkrankungen als Tee. Sie wirkt entkrampfend und beruhigend auf den Magen und die Magennerven. Außerdem reguliert sie die Produktion der Magensäure und wirkt entzündungshemmend. Bei Magengeschwüren hat sie sich als „Rollkur“ bewährt (Tee trinken und auf jede Seite 5 Minuten legen)


Angelikawurzel: Die Bitterstoffe und ätherischen Öle der Angelikawurzel lösen Darm- und Magenkrämpfe, mildern Blähungen und Völlegefühl nach üppigen Mahlzeiten und regulieren bei mangelnder Magensäure. Vor dem Essen als Tee regt sie den Appetit an, nach dem Essen fördert sie die Verdauung.

 

Kümmel- und Fenchelsamen: Sie werden gerne kombiniert, können aber auch einzeln als Tee getrunken werden. Die ätherischen Öle in den Samen dieser Heilpflanzen reduzieren die Entstehung von Gärungsgasen im Darm und wirken somit Blähungen entgegen. Sie wirken gut, wenn nach übermäßigem Verzehr von fettreicher und blähender Kost vermehrt Magenschmerzen und Magenkrämpfe auftreten.

Süßholzwurzel: Ein Tee aus Süßholzwurzel kann Magenkrämpfe lösen und der Entstehung von Magenschwüren entgegenwirken. Er reguliert außerdem die Säurebildung im Magen in beide Richtungen.

 

Wermut: Mit seinem hohen Gehalt an Bitterstoffen ist er ein hervorragender Tee als Verdauungshilfe nach dem Essen und als Appetitanreger vor dem Essen. "Wermut ist für alles gut" sagt ein alter Volksspruch. Wichtig: Nur wenig Kraut nehmen und nur 1 Minute ziehen lassen, sonst wird er zu bitter. Die Bitterstoffe des Wermuts regen die Produktion aller Verdauungssäfte an - von Magen, Bauchspeicheldrüse bis zur Leber und hilft bei allen Arten von Verdauungsbeschwerden, Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln und Blähungen.

Hinweis: Alle Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt und bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Praxis für Naturheilkunde & Seminarinstitut ~ Mechthild Wenzelburger ~ Heilpraktikerin

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzrichtlinien
Datenschutzrichtlinien & Cookies: Diese Website nutzt Cookies, um die Qualität fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzrichtlinien
© Mechthild Wenzelburger │ Webdesign & Pflege: Natascha Stangl